click für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bildclick für grosses Bild

Zurück zur Hauptseite       Kontakt per E-Mail

Jahrgang

1954

  Hubraum 5276 ccm

Zylinder

V8   Getriebe Automatik

Interieur

schwarz-rot   PS 205 PS
Farbe rot-schwarz   MFK Ja, ab MFK 08-2018
Tacho-Stand114'600 km   PreisCHF 46'300.-
StandortObfelden/ZHKontakt+41 79 229 88 71


Dieses, selbst in den Staaten, selten zu findende Buick Century Riviera 2-Door Hardtop Coupé ist ein richtig geiler Brummer! Wieso? Nun erstens steht er ziemlich verschärft da mit seinen breiten schwarzen Stahlfelgen* auf denen fast neue Gummis mit sportlich-dünnen Weisswandringen aufgezogen sind. Zweitens gibt er schon im Stand den Ton an mit seinem bulligen Kühlergrill und der schnittigen Silhouette und wehe wenn der V8 erstmal zum Leben erweckt wird. Durch die zweiflutige Auspuffanlage bollert der komplett renovierte 5.3 Liter Motor dermassen unanständig tief und sonor, dass man sich am liebsten für immer zwischen die beiden Rohre legen möchte. Übrigens, nicht nur die V8-Maschine ist revidiert, sondern auch die meisten Zusatzaggregate wie Anlasser, Benzinpumpe und Alternator sind vor kurzem ersetzt worden. Selbst das Dynaflow-Automatikgetriebe wurde erst vor knapp 10'000 km überholt und klar auch die Bremserei ist auf dem neusten Stand und funktioniert tadellos. Der Kenner merkt schon, das ist keine Trailerqueen sondern ein Fahrerauto. Bereits wenn man den verchromten Schalthebel hinter dem wunderschönen Originallenkrad auf Drive schaltet spürt man wie gut der technische Zustand dieses coolen Cruisers ist. Die Gangwechsel sind seidenweich, der Motor hängt perfekt am Gas und nirgends knarzt oder knirscht es. Der Buick fühlt sich topfit an und federt satt, bündig und angenehm aus. Übrigens, wer einen Lackmesser sein Eigen nennt kann ihn zur Besichtigung gerne mitnehmen. Was bei vielen US-Fahrzeugen zu einer unangenehmen Überraschung, meist sogar zu einer Katastrophe ausartet, nämlich mehr schlecht als recht geflickte Korrosion an allen Ecken und Enden, findet sich hier definitiv nicht! Die Carrosserie zeigt mustergültige Lackwerte und es findet sich weder eine Spur von Spachtelauftrag noch von übermässiger Farbe sondern nur dickes, gutes, altes Eisenblech. Auch der Unterboden, die Chassisträger und das Fahrwerk sind sauber und rostfrei. Wer jetzt aber den Eindruck bekommt, der Buick glänze in einem concourstauglichen Lackkleid, der irrt, denn das Schöne an diesem Fahrzeug ist seine lässige Patina. Innen wie aussen gepflegt ins Alter gekommen, strahlt der Riviera den opulente Charme der frühen Fünfzigerjahre aus ohne geschleckt zu wirken. Dazu passen auch die trashigen Window Sticker oder die Mooneyes Kleber unterhalb der A-Säule. Interessant ist übrigens auch der Jahrgang des Wagens, denn der 54er läutete eine deutlich veränderte Designsprache ein; weg von der eher pummeligen Pontonform der Vierzigerjahre hin zum flächigen, gestreckten Erscheinungsbild der Jet und Rocket Ära. Wer also den echten, coolen Vintagestyle sucht, der kommt um diesen Riviera nicht herum - ganz nach dem Motto:
Sixtyfive years but still going strong.

* originale Kelsey Hayes Wire Wheels sind dabei